Sitzkissen

sitykissen

Für meinen kleinen Enkel habe ich dieses Sitzkissen genäht.
Für die Oberseite hab ich die Batman-Fledermaus ausgeschnitten und aufgenäht, für das Seitenteil den Schriftzug „Batman“ und seinen Namen „Noah“. Ich habe die Buchstaben und die Fledermaus erst mal ausgedruckt (Vorlagen gibt es im Internet), ausgeschnitten und dann als Schablone für den Stoff benutzt.

schnittmuster

Materialverbrauch (jeweils Stoff und Bügeleinlage):

  • Für die Oberseite einen Kreis, 30 cm Durchmesser + Nahtzugabe
  • Für die Unterseite zwei Halbkreise, 30 cm Durchmesser + Nahtzugabe
  • Reisverschluss-Meterware
  • Für das Seitenteil einen Streifen, ca. 97 x 20 cm, je nachdem wie dick (hoch) das Kissen werden soll, + Nahtzugabe.
  • Für den Griff ca. 10 x 20 cm + Nahtzugabe
  • Für die Fledermaus ca. 26 x 9 cm
  • Für die Buchstaben je nach Text und Größe
  • Styroporkügelchen

Ich habe für mein Kissen Oxfordgewebe benutzt. Bei diesem Stoff kann man auf die Bügeleinlage verzichten.

 

kissen_id

Anleitung:

  1. Alle Teile ausschneiden
  2. Bügeleinlage auf die Stoffrückseite Aufbügeln
  3. Applikationen auf den Deckel und die Seitenteile aufnähen
  4. Griff seitlich zusammenlegen (Seite A+B), zunähen und dann umstülpen
  5. Seitenteil (Seite A+B) zusammennähen
  6. Griff auf das Seitenteil (außen) nähen. Am besten über der Naht, wo das Seitenteil zusammen genäht würde.
  7. Reißverschluss zwischen die beiden Halbkreise (Unterseite) nähen, sodass dort auch ein Kreis entsteht.
  8. Deckel und Boden mit Stecknadeln an des Seitenteil stecken und dann festnähen
  9. Durch den Reißverschluss kann man das Ganze dann wieder auf rechts drehen
  10. Jetzt fehlt nur noch die Füllung. Ich habe Styroporkügelchen in einen großes Wäschenetz gefüllt und das dann in das Kissen getan. So kann man das Kissen später bequem in die Waschmaschine stecken.

Und nun viel Spaß beim selber nähen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*